This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more

Firmenjob statt Bauernhof: Nachwuchsmangel in der Landwirtschaft | mehr/wert | BR Fernsehen | BR24

  • Stadt gegen Land: Kulturclash der Landwirte und Städter | Capriccio | BR

    5:47

    Ein Kulturkampf tut sich auf - die Städter machen die Bauern für alles verantwortlich: Artensterben, Grundwasserbelastung, Bienennotstand. Eine kulturhistorische Betrachtung über die Gegensätze von Stadt und Land.
    Autor: Norbert Haberger

    Aus der TV-Sendung vom 10.12.2019

    Mehr Capriccio:

    Capriccio in der BR Mediathek:

    #stadt
    #land
    #capriccio

  • Mutige Bauern in der Heide | die nordstory | NDR

    58:31

    Ob Süßkartoffeln, Aroniabeeren oder Buchweizen - in der Lüneburger Heide passen sich drei Landwirte mit ihrem Anbau den trockenen Sommern an. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

  • Firmenjob statt Bauernhof: Nachwuchsmangel in der Landwirtschaft | mehr/wert | BR Fernsehen | BR24

    6:29

    Allein die Landwirtschaft um das mittelfränkische Feuchtwangen könnte den halben Landkreis ernähren - doch auch hier müssen Bauern aufgeben. Auch deshalb, weil der Nachwuchs nicht übernehmen möchte: Viele junge Leute ziehen einen geregelten Job in der Industrie vor. Geht es ihnen da besser?

    Von Lisa Wurscher
    mehr/wert in der BR Mediathek:
    BR24 - Wirtschaft und Soziales:

  • Verwaiste Ortsmitten: Was tun mit leeren Bauernhöfen? | Schwaben & Altbayern | BR

    8:14

    #Strukturwandel #Leerstand #Landflucht #Hofsterben
    Im Unterallgäu wirkt der Strukturwandel der Landwirtschaft besonders stark. Von knapp 10.000 Höfen im Jahr 1970 ist die Zahl auf weniger als 2.000 gesunken. Zurück bleiben oft leere Ställe, Scheunen, Bauernhöfe und die Dörfer kämpfen gegen den Leerstand in der Ortsmitte. Manche erfolgreich.
    Autor: Georg Bayerle

    Mehr von Schwaben & Altbayern in der BR Mediathek:
    Weitere Informationen zur Sendung: und bei BR24:

  • Warum die Bauern-Proteste richtig und falsch sind

    7:24

    Immer mehr, immer billiger. Noch nie standen Landwirte und Bäuerinnen so unter Druck. Das meint selbst Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Seit Herbst 2019 wird protestiert. Warum das gleichzeitig richtig und falsch ist.
    Das Agrarpaket der Bundesregierung hat im September 2019 das Fass zum Überlaufen gebracht. Insekten sollen stärker geschützt, weniger Gülle auf die Felder gebracht , die Subventionen anders verteilt werden: Auf einen Schlag soll die Landwirtschaft in Deutschland nachhaltiger werden. Sie soll mit weniger Hilfsmitteln wie Pestiziden und Insektiziden auskommen, mehr Grünstreifen anlegen und fürs Grundwasser weniger Düngen. Das klingt aus Umweltschutz- und Klimagründen durchaus sinnvoll, ist aber für einige kleinere Betriebe kaum zu bezahlen. Bundesweit stehen seither grüne Kreuze am Straßenrand, waren tausende Landwirtinnen und Bauern gegen die neuen Auflagen auf der Straße. Anderen Gruppen gehen die neuen Regeln nicht weit genug, sie fordern noch höhere Standards, mehr Nachhaltigkeit und eine andere Agrarpolitik.

    Die Landwirtschaft in Deutschland steckt jedenfalls in der Krise. Können die Proteste helfen?

    Wenn euch das Thema interessiert, findet ihr hier eine Doku (27 min) von ZDFzoom zu dem Thema: Wie hoch ist der Preis für gute Lebensmittel und eine nachhaltige, fair bezahlte Landwirtschaft?






    #Bauernprotest #Landwirtschaft #zoomIN

  • Nürnberg: Personalmangel auf dem Volksfest | BR24

    2:36

    Das Nürnberger Herbstvolksfest am Dutzendteich bietet viele Attraktionen und Fahrgeschäfte. Aber es fehlt an qualifiziertem Personal. Viele Schausteller bekommen deswegen Zukunftsängste. Auch weil die Sicherheitsanforderungen jedes Jahr steigen.

    Bayerischer Rundfunk:
    Autor: Tobias Burkert

  • Warum sind wir Bauern die Deppen der Nation? | Ich checks nicht | BR24

    9:26

    Mit Mistgabel und Traktoren haben Bauern in deutschen Städten demonstriert. Sie fühlen sich zu unrecht kritisiert: als Umweltsünder, Tierquäler, Hinterwälder. Ist das Image der Landwirtschaft wirklich so schlecht?

    Christian ist Bio-Landwirt aus dem Allgäu. Er checkt’s nicht: Warum ist er als Bauer immer der Depp? Einerseits halten ihn die Leute für rückständig, andererseits ist er dauern Sündenbock, wenn es um Umweltschutz geht. Das ist unfair, findet er. Auf der Suche nach Antworten spricht er mit Leopold Herz von den Freien Wählern, der Landwirtschafts-Redakteurin Christine Schneider und jungen Verbrauchern aus München.

    Ich checks nicht! ist euer Format für alle Fragen rund um Alltag, Arbeit und Gesellschaft. Hier dürft IHR die Fragen stellen und Problemen auf den Grund gehen. Und BR24 unterstützt euch dabei. Was stört euch? Was wolltet ihr schon immer wissen? Warum sind manche Dinge wie sie sind?

    Autorinnen:
    Cindy Boden, Jana Heigl, Verena Mayer

    Redaktion:
    Sarah Schreiber, Patricia Sack, Hendrik Loven, Gudrun Riedl, Josef Häckler

    Idee zum Format:
    Jonas Schulze


    Eine Kooperation der Schülerinnen und Schüler der Deutschen Journalistenschule (DJS) und BR24


    #ichchecksnicht #bauern #bauernbashing

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Gedicht vom Bauernsterben: Der Tod geht um | Unser Land | BR Fernsehen

    1:43

    Ludwig Gruber, Austragsbauer vom Ponzauner Hof in Niederbayern, obwohl bereits 2005 verstorben, erheitern seine mundartlichen Geschichten immer noch oder machen auch nachdenklich, wie sein Gedicht Der Tod geht um. Darin geht es um das Höfesterben.

    Unser Land im Internet:
    Weitere Videos aus Unser Land gibt es auch in der BR Mediathek:

  • Landwirte ohne Land 80% geben auf

    7:53

    Die Düngeverordnung hat nun dem Fass den Boden ausgeschlagen. Welche Folgen hat es für die Landwirtschaft? Drastische!

    Jetzt ABBONIEREN! Mich finden Sie auch hier:

    Facebook:
    Instagram:
    Twitter:
    Email: stephan.protschka@bundestag.de

    #Landwirtschaft #Landschafftverbindung #Agrar

  • Die Story: Bauern befürchten neues Dürrejahr | Kontrovers | BR24

    13:00

    In vielen Teilen Bayerns hat es seit Wochen nicht geregnet. Das Dürreproblem der vergangenen Jahre setzt sich also fort: In besonders betroffenen Regionen registrierten Experten 2007 zuletzt ein überdurchschnittlich nasses Jahr. Diese Dürre wird für immer mehr Landwirte zum Existenzproblem!
    Autor: Christian Stücken

    Mehr Kontrovers-Beiträge gibt es auch in der BR Mediathek:
    Kontrovers im Internet:

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Bauern werden zu Massentierhaltung getrieben | Geiz ist ungeil | quer vom BR

    5:43

    Bauern, die sich um Tierwohl und artgerechte Haltung sorgen, haben es schwer. Zwar geben Verbraucherinnen und Verbraucher in Umfragen gerne an, wie wichtig ihnen Bio, Öko und Co sind. An der Supermarktkasse entscheiden sich die Kunden dann aber doch mehrheitlich für Billigprodukte. Die Massentierhaltung ist entgegen aller Beteuerungen en vogue. Und so entstehen immer neue Großställe mit hunderttausenden Tieren, vor allem bei Geflügel. Mit Tierschutz ist allzu oft kein Gewinn zu machen.

    Mehr von quer:
    BR Mediathek:
    quer beim BR:
    Facebook:
    Twitter:
    Instagram:

  • Kritik wegen Pestiziden und Massentierhaltung: Landwirtschaft mit Imageproblemen

    3:27

    Fast die Hälfte Deutschlands wird landwirtschaftlich genutzt, eine Fläche von 16,7 Millionen Hektar wird von 275.000 Betrieben bewirtschaftet, von denen 90 Prozent Eigentümergeführt sind. Das Bild vom Bauern, der gemeinsam mit seiner Familie den Hof führt, stimmt also noch nach wie vor. Doch es hat tiefe Furchen bekommen: Massentierhaltung, Glyphosat und nicht zuletzt die Umweltdiskussion kratzen am Image des Landwirts. Betroffene wollen gegensteuern.

  • Wer ist Deutschlands bester Bauer? | Unser Land | BR Fernsehen

    9:23

    Wer ist Deutschlands beste Landwirtin oder bester Landwirt? Beim Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend wurden nun die Gewinner gekürt. Ein Bayer wurde Sieger.
    Autor: Eva Huber

    Unser Land im Internet:
    Weitere Videos aus Unser Land gibt es auch in der BR Mediathek:

  • Der Startup Bauernhof der Hartmanns | Unser Land | BR Fernsehen

    6:53

    Ganz neu in die Landwirtschaft einsteigen, wie Familie Hartmann aus Nördlingen im Donau-Ries ist immer ein Abenteuer. Derzeit gibt es bei den Weideschweinen Probleme mit dem Nachwuchs. Doch eine andere Einnahmequelle könnte sich auftun. Heute kommt eine Besuchergruppe auf den Startup Bauernhof.
    Autor: Tobias Chmura

    Unser Land im Internet:
    Weitere Videos aus Unser Land gibt es auch in der BR Mediathek:

  • Die Kunstgießerin Bettina Gebhard aus Nürnberg | BR24

    2:41

    Im September startet für viele Azubis ein neues Ausbildungsjahr. Die Nürnbergerin Bettina Gebhard hat einen ganz besonderen Beruf gewählt: Sie lässt sich zur Kunstgießerin ausbilden.

    Sie arbeitet in der Nürnberger Kunstgießerei Lenz und ist eine von vier Auszubildenen deutschlandweit. Zusammen mit Firmen-Chefin Sabine Jahn und den anderen Mitarbeitern in dem Betrieb stellt sie unter anderem kunstvolle Epitaphien für den Friedhof in St. Johannis her. Wir begleiten sie bei der Arbeit.

    Bayerischer Rundfunk:
    Autor: Patricia Reichel

  • Wenn der Bauernhof zum Lieferdienst wird | hessenschau

    3:05

    Fraziska Dörr ist junge Landwirtin. Mit dem eigenen Hofcafé auf dem Hof ihrer Eltern in Gilsa wollte sie groß durchstarten. Doch Corona macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Die Virus-Krise hat aber auch positive Nebeneffekte für den Hof.

  • Frustrierte Bauern, verunsicherte Verbraucher: Welche Landwirtschaft wollen wir?| jetzt red i | BR24

    44:17

    Überall demonstrieren frustrierte Bauern gegen die aktuelle Agrarpolitik. Strengere Düngevorgaben lehnen sie strikt ab, fürchten um ihre Existenz. Doch sie sind nicht die einzigen, die die Wut auf die Straße treibt.

    Überall demonstrieren frustrierte Bauern gegen die aktuelle Agrarpolitik. Strengere Düngevorgaben lehnen sie strikt ab, fürchten um ihre Erträge und um ihre Existenz. Vom Handel verlangen sie faire Preise. Zudem klagen viele Landwirte über zu wenig Wertschätzung.
    Doch sie sind nicht die einzigen, die die Wut auf die Straße treibt. Unter dem Motto „Wir haben es satt!“ demonstrierten kürzlich allein in Berlin fast 30.000 Menschen für mehr Naturschutz und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft. Viele Verbraucher sind verunsichert, nicht zuletzt durch die letzten Tierschutz-Skandale in Bayern.
    Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) hat jetzt angekündigt, dass Bayern im Bundesrat gegen eine Verschärfung der Düngemittelverordnung stimmen wird. Für die Opposition ist das der falsche Weg. Sie fordert eine Neuausrichtung der Landwirtschaft.
    Müssen wir die Natur vor den Bauern schützen, oder treiben zu viele Auflagen noch mehr Höfe in den Ruin? Wie lassen sich Naturschutz und Landwirtschaft vereinbaren? Welche Verantwortung hat der Verbraucher? Was für eine Landwirtschaft wollen wir in Zukunft?

    Bei jetzt red i diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit dem Fraktionsvorsitzenden der CSU und dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen Ludwig Hartmann.

  • Steirische Landwirtschaft - Hofübergabe

    2:57

    Die „Steiermark heute“-Serie „Landwirt schafft“ zeigt die Lebenswelten der Landwirte von heute und wirft einen realen Blick hinter die Kulissen moderner landwirtschaftlicher Produktion.

  • Dürre in Deutschland? - Wenn das Wasser knapp wird | WDR Doku

    28:53

    Es ist der zweite Sommer in Folge, in dem es deutlich zu wenig regnet. Immer mehr Kommunen setzen deshalb auf Einschränkungen beim Wasserverbrauch. Selbst die Katastrophendienste stellen sich bereits auf extreme Dürrezeiten ein und proben den Ernstfall, dass ganze Regionen von der Wasserversorgung abgeschnitten sind und durch Schlauchleitungen, Tankwagen Notbrunnen versorgt werden müssen. Das THW hat mit solchen Szenarien Erfahrung: durch Hilfseinsätze in den Wüstenregionen der Welt. Für diese Experten gibt es kaum noch Zweifel: die Folgen des Klimawandels haben auch NRW erreicht.

    __

    Ein Film für Unterwegs im Westen von Fritz Sprengart und Dirk Bitzer

    Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.

    Weitere Dokus zum Thema:

  • Wir Landwirte stehen mit dem Rücken an der Wand – Was Bauern von der Agrarpolitik halten

    10:55

    Viele Landwirte in Deutschland können kaum noch ihre Kosten decken. Das Freihandelsabkommen mit den südamerikanischen Mercosur-Staaten dürfte ihre Lage noch verschärfen, da sie kaum mit den Billigprodukten aus Übersee konkurrieren können.

    Maria Janssen und RT Deutsch begaben sich aufs Land, um die Meinung von Bauern zur derzeitigen Entwicklung einzuholen. Drei Landwirte aus Brandenburg öffneten zu diesem Zweck unserem Kamerateam ihre Pforten: Frank Schmidt, Christian Becker und Christian Rohwedder.

    Mehr auf unserer Webseite:

    Folge uns auf Facebook:
    Folge uns auf Twitter:
    Folge uns auf Instagram:

    RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

  • Trauriger Almabtrieb in Mittenwald: Über 180 Schafe sind ums Leben gekommen | Abendschau | BR24

    2:40

    Bei einem Hangrutsch im Karwendel bei Mittenwald kamen mehr als 180 Schafe ums Leben. Jetzt ist die Herde wieder unten im Tal - das, was von der Herde übrig geblieben ist: Anfang Juli riss ein Hangrutsch viele Schafe in den Tod, mehr als bisher vermutet, denn rund die Hälfte der Tiere starb.


    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • MOMA-Reporter: Bauernhof geerbt – und jetzt? | ARD Morgenmagazin | DAS ERSTE

    4:43

    Eigentlich war unsere MOMA-Reporterin Katja Döhne sehr zufrieden mit ihrem Leben. Die Journalistin wohnt in Berlin und arbeitet als Videoreporterin.

    Doch dann kam der Tag, an dem ihre Eltern ihr den Bauernhof überschrieben. Plötzlich steht sie vor der Entscheidung, den elterlichen Hof sterben zu lassen oder ihr Leben radikal zu verändern. Will sie wirklich zurück in die hessische Provinz und den Hof weiter bewirtschaften? Und wenn ja, wie könnte das aussehen?

    Unsere MOMA-Reporterin schaut sich auf den Nachbarhöfen um. Wie sichern die Landwirte hier ihre Existenz? Und kann sie sich ein Leben als Landwirtin vorstellen?

  • Innovativ und nachhaltig - Dünger aus Schafwolle | Unser Land | BR Fernsehen

    3:20

    Wenn sich Schafwolle nicht verkaufen lässt, dann bleibt oft nur eines: Auf den Müll damit. Doch Markus Schnitzler hat eine bessere Lösung gefunden. Er produziert aus Schafwolle organische Düngerpellets - ideal für Kübel- und Topfpflanzen. Schnitzler hat sehr viel Geld und Herzblut in das Projekt investiert.
    Autor: Angelika Vogel

    Unser Land im Internet:

  • Modellprojekt gegen Leerstand: Neues Leben für verlassene Höfe | BR24

    2:42

    Täglich entsteht in Bayern werden in Bayern um die 12,13 Hektar Land verbaut – Äcker, Wiesen, Felder zubetoniert. Ein Baugebiet nach dem anderen wird ausgewiesen– dabei gibt es noch so viel Platz – innen drin, in den Dörfern und Städten: Im Landkreis Donau-Ries bemüht man sich im Rahmen eines bayernweiten Modellprojekts darum, diese Leerstände zu füllen.

    Ein Baugebiet nach dem anderen wird ausgewiesen- dabei gibt es noch so viel Platz - innen drin, in den Dörfern und Städten: Im Landkreis Donau-Ries bemüht man sich im Rahmen eines bayernweiten Modellprojekts darum, diese Leerstände zu füllen.

    Täglich werden in Bayern Flächen zubetoniert. Kritiker sprechen von Flächenfraß. Der Kreis Donau-Ries will gegensteuern und verlassene Bauernhöfe wiederbeleben.

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Biografie: Das traurige Leben des großen Fußballers Gerd Müller | Capriccio | BR

    5:49

    In diesem Beitrag geht es um die Biografie von Gerd Müller. Er hat die meisten, die unglaublichsten Tore aus den abwegigsten Positionen geschossen, wurde Weltstar, reich, Alkoholiker - und landete in der Gosse. Doch wer war Gerd Müller? Ein kurzer Rückblick auf sein bisheriges Leben.
    Autor: Norbert Haberger

    Aus der TV-Sendung vom 29.10.2019

    Mehr Capriccio:

    Capriccio in der BR Mediathek:

    #gerdmüller #fußball #capriccio

  • Nach dem Allgäuer Tierschutzskandal: Wer kontrolliert das Wohl der Kühe? | Abendschau | BR24

    3:17

    Der Allgäuer Tierschutzskandal hat für einen Aufschrei in der Öffentlichkeit gesorgt und viele Fragen aufgeworfen. Wer trägt eine Mitschuld? Sind die Kontrollen durch die Behörden zu lax? Und wer hat überhaupt Zutritt zu den Ställen?

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Landwirt ist der wichtigste Beruf der Welt????????????????

    4:39

  • Sommerferien: Warum müssen die in Bayern immer so spät beginnen? | Abendschau | BR24

    2:07

    Ferienzeiten 2025 - 2030: Und wieder die letzten?

    Die Extrawurst der Bayern, immer erst Ende Juli, Anfang August in die Sommerferien zu starten, hat Geschichte und zwar eine landwirtschaftliche: Die Kinder mussten bei der Ernte helfen. Aber auch heute noch wird am späten Ferienbeginn festgehalten?


    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Bauern auf YouTube: Landwirtschaft im Livestream | Abendschau | BR24

    2:25

    Ein Bauer im Allgäu hat Kühe, Wiesen, auf denen das Futter fürs Vieh wächst und Tausende Fans, Follower und Abonnenten. Landwirtschaftskanäle boomen im Netz und Martin Grimm aus Oberstaufen ist erfolgreich dabei.


    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Bauernproteste: Tausende Landwirte kämpfen um Anerkennung | BR24

    3:07

    Ein Stimmungsbild von der großen Bauern-Demonstration in Nürnberg: 5.000 Teilnehmer mit 2.500 Traktoren kamen am 17.01.2020 auf den Volksfestplatz. Die Landwirte demonstrierten gegen die derzeitige Agrarpolitik. Wir haben Landwirte auf ihrem Weg nach Nürnberg begleitet.

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

    Bayerischer Rundfunk:
    Autor: Michael Reiner

  • Egal war gestern: Imagefilm junger Landwirte | Unser Land | BR Fernsehen

    1:49

    Junge Bauern sorgen sich um ihr Image. Egal ob Bio oder konventionell, sie wollen für ihre Arbeit wertgeschätzt werden. Ein Imagefilm von jungen Landwirten an der Berufsschule Fürth zeigt, wie nachhaltig sie arbeiten. Ob Hühnermobil, Strohschweine oder Solarstrom, die Berufsschüler wollen etwas für die Umwelt tun. Ihr Motto: Egal war gestern!

    Unser Land im Internet: Weitere Videos aus Unser Land gibt es auch in der BR Mediathek:

  • Welche Strategie für die Landwirtschaft in Europa?

    2:51

    Die EU versucht, in der Agrarpolitik ein Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen Zwängen und ökologisch nachhaltiger Landwirtschaft zu finden.

    LESEN SIE MEHR :

    Abonnieren Sie!

    Sehen Sie Euronews live TV :

    Euronews gibt es in 12 Sprachen:

    #BrusselsBureau

  • Störche im Winter: Wenn Zugvögel zu Hause in Bayern bleiben | Schwaben & Altbayern | BR

    8:54

    Immer mehr Störche in Schwaben machen sich im Winter nicht mehr die Mühe, nach Afrika zu fliegen. Sie bleiben einfach da - weniger gefährlich und in Zeiten des Klimawandels auch bequem. Und wenn‘s doch mal schneit, bleibt immer noch die Kompostieranlage als Futterstelle.

    Autorin: Angelika Vogel

    Aus der Sendung vom 2.2.2019

    Mehr von Schwaben & Altbayern in der BR Mediathek:

    Weitere Informationen zur Sendung:

    #schwabenundaltbayern #Störche #Winter

  • Bauernproteste: Wer sind „die Bauern“? Worum geht es den Landwirten? | Possoch klärt | BR24

    8:31

    Bauern-Proteste: In ganz Deutschland protestieren Landwirte. Aber wer sind die Bauern? Landwirt ist nicht gleich Landwirt. Einer hält Schweine, andere füttern Biogasanlagen mit Mais. Und was wollen sie überhaupt? Die einen Bauern demonstrieren für mehr Bio-Landwirtschaft, die anderen Landwirte laufen gegen die Düngeverordnung Sturm. Schlepper-Demos demonstrieren gegen die Behauptung: Klimawandel, Nitrat im Grundwasser, Insektensterben. Wer ist schuld? Natürlich der Bauer! Wer „die Bauern“ eigentlich sind und worum es den Landwirten geht: Possoch klärt!

    In Bayern gibt es rund 106.000 landwirtschaftliche Betriebe. Die meisten haben zwischen 10 und 50 Hektar. Seit Mitte der 90er-Jahre ist die Zahl der Betriebe in Deutschland um die Hälfte zurückgegangen. Der Strukturwandel ist auch in Bayern zu beobachten. In den letzten 10 Jahren musste fast jeder achte Betrieb schließen.
    Um ihre Interessen gegenüber der Politik durchzusetzen, sind viele Landwirte in Verbänden organisiert. Platzhirsch ist der Bayerische Bauernverband (BBV). 90 Prozent aller Landwirte sind nach Angaben des BBV dort Mitglied, derzeit 143.000 Betriebe. Also viel mehr als es Bauernhöfe in Bayern gibt. Die Erklärung: Nur 60 Prozent der Mitglieder sind landwirtschaftliche Betriebe, der Rest sind unter anderem Waldbesitzer, Forstzusammenschlüsse, Kommunen oder Privatpersonen. Als neue Konkurrenz zum Bauernverband wird die Initiative Land schafft Verbindung“ (LsV) gehandelt. Fast alle Bauern-Proteste der letzten Monate wurden von dieser Bewegung angetrieben. Anfang Oktober hat LsV als Facebook-Gruppe begonnen. Sehr schnell haben sich immer mehr unzufriedene Bauern in sozialen Netzwerken unter dem Slogan Land schafft Verbindung zusammengefunden.
    Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) hat bayernweit nur 600 Mitglieder, 50 Prozent davon sind Biobauern. Die AbL will keine Gegenorganisation zum Bauernverband sein, verfolgt aber andere Ziele. Die AbL beteiligt sich stattdessen jedes Jahr zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin bei der Demo Wir haben es satt. 50 Organisationen, darunter auch der Deutsche Tierschutzbund, der Bund Naturschutz, Bioverbände wie Naturland, Bioland und Demeter und Verbraucherorganisationen wie Slowfood gehen seit 2011 für bäuerliche Betriebe und eine ökologischere Landwirtschaft auf die Straße.

    Eines haben aber alle Landwirte gemein: Sie wollen, dass ihre Arbeit wertgeschätzt wird.

    Mehr zum Thema „Bauernproteste“:









    Presenter: Dominic Possoch
    Videoproduktion: Marc-Henning Bielenberg
    Grafik: Nadja von Dall‘Armi, Annick Buhr
    Redaktion BR24: Gudrun Riedl, Hendrik Loven, Christine Schneider, Roland Hindl
    © BR24

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:


    #bauernproteste #landschafftverbindung #wirhabenessatt #landwirtschaft #bauern #unserland #br24 #possochklaert #infofluencer

  • Freizeitland Geiselwind: Spektakuläre Rettung aus Fahrgeschäft in 60 Metern Höhe | BR24

    2:42

    Im Freizeitland Geiselwind mussten am Dienstag wegen einer Panne 21 Menschen mit Hubschraubern von der Aussichtsplattform Top of the World“ gerettet werden. Die Gondel des Fahrgeschäfts konnte nicht mehr heruntergefahren werden.
    Nun steht die Ursache fest: Es war ein technischer Defekt.

    Bayerischer Rundfunk:
    Autor: Albrecht Rauh

  • Rente nur gegen Hofabgabe

    3:43

    Beckeln, 22. Oktober 2012: Rolf Rohlfs ist Landwirt aus Leidenschaft. Der 72-Jährige will seinen Hof nicht abgeben, das müsste er aber, wenn er Rente beziehen möchte. Das besagt die Hofabgabeklausel von 1957.

    Video vom 22.10.2012

  • Als Quereinsteiger zum Bauer In Mecklenburg Penzlin

    12:06

  • Ökologische Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern – der ideale Wasserschutz?

    2:02

    Im Rahmen einer politischen Sommerreise veranstaltete der Zweckverband Kühlung in seinem Sitzungssaal in Bad Doberan am 1. Juli eine Tagung. Das Thema: Die Wirkung des Ökologischen Landbaus auf unser Wasser. Experten informierten über den Einfluss der Landwirtschaft auf unser Grundwasser.

  • Historische Landwirtschaft: Wege zum Markt

    3:30

    1950 verzehren die Deutschen mit 37 kg pro Kopf und Jahr noch relativ wenig Fleisch. In den 60er-Jahren verdoppelt sich der Verzehr bereits auf circa 60 Kilogramm. Der Sonntagsbraten wird zum Familienritual. Schweinefleisch wird immer magerer. Das Fett muss weg. Überfluss macht sich breit und Bauern haben Schwierigkeiten ihre Schweine am Markt loszuwerden. Wer Transportkosten sparen möchte, liefert selber seine Tiere am Schlachthof an. Abgerechnet wird nach Schlachtgewicht und -qualität. Gleichmäßige Partien und erstklassige Qualität sind gefragt.
    Laufzeit ca. 3 Minuten – Produziert 1965 – Herausgeben vom Land- und Hauswirtschaftlichen Auswertungs- und Informationsdienst e.V. (AID).
    Wenn Ihnen das Video gefällt, liken oder teilen Sie es bitte oder abonnieren Sie unseren Kanal. Danke!

  • Wahlauftakt Bauernbund NÖ

    4:50

    In der Messehalle in Tulln präsentierte der Bauernbund Niederösterreich die Spitzenkandidaten für die kommende Landwirtschaftskammerwahl. Über 1500 Delegierte füllten die Tribünen in der Halle. Der Niederösterreichische Bauernbund stellt 1581 Kandidaten für das Bauernparlament und die 21 Bezirksbauernkammern zur Wahl

  • Landwirte aus Leidenschaft Gastgeber aus Überzeugung

    9:52

    Welleringhausen ist der kleinste Ortsteil der weltweit bekannten Willingen im Waldecker Upland. Ein paar hundert Meter abseits von Welleringhausen liegt der Bauernhof der Familie Faß. Claus Faß, der Landwirt, Simone Faß, Tierärtztin, die Hauswirtschafterin Elisabeth Faß und die Kinder Finja, Alicia und Robin bewirtschaften den Vollerwerbsbetrieb mit 60 Milchkühen. Dazu kommen noch drei schmucke Ferienhäuser mit ingesamt vier Wohnung. Wenn man als Gast auf den Hof kommt, spürt man schon die Ruhe, Gelassenheit und Herzlichkeit der Familie.

  • Hilfe für Bauern? Ja, aber alle müssen umdenken, nicht nur die Landwirtschaft

    4:55

    Für 7-10% der klimaschädlichen Gase ist die Landwirtschaft verantwortlich aber umlenken sollen nur die Bauern. Was ist mit den Urlaubsfliegern und Kreuzfahrtschiffen? Man muss ja nicht darauf verzichten aber eine Steuer auf Schweröl und Kerosin mit der dann die Folgen des Klimawandels finanziert werden wäre doch mal was.

  • Unsere Landwirtschaft in NÖ - Milchbauern

    2:33

    Stefan Zuber aus Tenneberg liegt bei seiner Arbeit das Wohl seiner 80 Milchkühe am Herzen. Als Bergbauer steht er mit internationalen Milchbauern in Konkurrenz, denn der Preisdruck ist groß. Unsere Landwirtschaft in NÖ zeigt in diesem Bericht den Alltag der Milchbauern.

  • Wege aus der Coronakrise in den Vier- und Marschlanden

    7:37

    Die Hamburger Vier- und Marschlande nehmen etwa 1/6 der Fläche Hamburgs ein. Die einzigartige Kulturlandschaft – auch der Garten Hamburgs – genannt, ist jetzt wegen Corona in Gefahr!

    Die Gewächshäuser der Gartenbaubetriebe stehen voller Blumen, aber der Handel ist aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus zum Erliegen gekommen. Gleiches gilt für Gastronomie, Hotellerie, Freizeit- und Tourismus, große Teile des Handels und des Vereinslebens. Unternehmer und Angestellte bangen um ihre Existenz.

    Kreative Ideen und gemeinschaftliches Handeln sind jetzt gefragt. Viele Unternehmen haben solche Ideen. Stefan Eggers möchte mit seinem Vier- & Marschlande Regionalmagazin diesen Betrieben helfen auf sich aufmerksam zu machen. Ganz spontan ist innerhalb eines Tages ein Video mit elf verschiedenen Betrieben entstanden. Ein Video das Mut machen soll. Es zeigt Unternehmer die trotz der Situation das Beste daraus machen, positiv nach vorne gucken, sich gegenseitig helfen und unterstützen. Gemeinsam sind wir stark!

    Weitere Informationen und Listen der Betriebe die jetzt Lieferdienste anbieten, Hofläden haben oder Essen To Go anbieten unter:

    Teilnehmende Unternehmen:

    Milchhof Reitbrook –
    Wilfried Harden Gartenbau –
    Restaurant Vierländerei –
    Mitmachgartenbau –
    Haus Anna Elbe –
    Balance Vita –
    Der Tanzsaal –
    RA Olivia Blümel –
    Erlebnis-Reederei Zollenspieker-Hoopte –
    Fußball-Kiddies –
    Vier- & Marschlande Regionalmagazin –

    Idee: Stefan Eggers
    Video & Schnitt: Ingo Blumenberg
    Musik: Epidemicsound.com

  • Wandern in Deutschland | Wanderung | Bauernhof Tiere | Bergisches Land Obstweg | Adventure Exploring

    16:47

    WANDERN | NATUR | BAUERNHOF | TIERE

    Unsere Wanderung startete bei Gut Nesselrath in Leichlingen und ging über den Obstweg richtung Laysiefen und abschliessend wieder Richtung Gut Nesselrath.

    Auf unserer Tour begegneten uns einige Tiere und wunderschöne Pflanzen. Schaut es euch komplett an um nichts zu verpassen :)

    Unser Urlaubsvideo:



    ____________________________________________________________________________________

    Wir freuen uns über jegliche Unterstützung, also lasst uns doch ein Like, Abo oder Kommentar da wenn euch unser Kanal gefällt.


    © Copyright
    Alle Filminhalte sind Eigentum
    von Adventure Exploring

  • Triathlon Feuchtwangen | HD | SlowMotion

    6:31

    Viel Spaß mit dem Rennvideo des Feuchtwanger Triathlon 2019

  • Niederösterreich Aufregung um faule Eier

    2:02

    Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat Betrugsermittlungen gegen einen eierverarbeitenden Betrieb im Mostviertel aufgenommen. Im Raum stehe, dass Eier minderer Qualität verwendet und nicht richtig deklariert wurden.

  • Vom Grundschullehrer in Damaskus zum Ganztagsbetreuer in Parsberg | Abendschau | BR24

    2:22

    Mohammad Abdolmouti leitet an der Grundschule Parsberg die offene Ganztagsbetreuung. Bevor er 2015 nach Deutschland kam, war er in Syrien Grundschullehrer. Seine deutschen Kollegen sind von seiner Arbeit begeistert, doch es gibt auch andere Stimmen.

    Hier geht's zu unserer BR24-Website:
    BR24-Facebook:
    BR24-Twitter:
    BR24-Instagram:

  • Perspektive Landwirtschaft spricht mit Freund*innen: Vielfältige Landwirtschaft & Höfe erhalten!

    2:23

    Katharina Hagenhofer von Perspektive Landwirtschaft spricht mit der Initiatorin des Klimavolksbegehrens Katharina Rogenhofer. In diesem kurzen Ausschnitt werden die Ziele des Vereins NEL - Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft erklärt sowie die Plattform Perspektive Landwirtschaft vorgestellt - es braucht eine vielfältige Landwirtschaft, Wertschätzung für Bäuerinnen und Bauern sowie konkrete Maßnahmen, um die Landwirtschaft in Zeiten der Klimakrise zu unterstützen. Das ganze Interview findest du auf unserem Youtube Channel bzw. über folgenden Link:

    Unterstütze das Klimavolksbegehren - Unterschreibe JETZT!
    Infos zum Klimavolksbegehren unter:

    Unterstütze Perspektive Landwirtschaft bei der Krautfunding Kampagne bis 12. Jänner 2020:

    Infos zu Perspektive Landwirtschaft unter:

  • Landwirte demonstrieren | RON TV

    4:04

    Strengere Gesetze: Unter dem Motto ,,Land schafft Verbindung demonstrieren auch heute wieder Bauern und Landwirte gegen das neue Agrarpaket

    Wie findet ihr das? Schreibt es uns gern in die Kommentare!

    Ihr wollt nichts mehr verpassen? Wir haben noch weitere Kanäle. Schaut doch mal vorbei!

    FACEBOOK:
    INSTAGRAM:
    TWITTER:

    Oder besucht unsere Homepage, um pünktlich von MO bis FR 18:00 bis 18:30 Uhr die Sendung im Livestream zu sehen:

Menu